Julia Eisentraut MdL besucht ATLAS in Siegen

Vom gemeinsamen Austausch inspiriert: Julia Eisentraut MdL und Mitarbeiterin (m.), Marios Mouratidis (l.), Marc Gerbracht (r.)
Wir möchten Unternehmen des Automotive-Sektors, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, bei anstehenden Transformationsprozessen und tiefgreifenden Veränderungsprozessen unterstützen. Die Politik hat die Bedeutung der Transformation erkannt und so ist es nun unsere Aufgabe, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu teilen. Aus diesem Grund begrüßten wir zuletzt Julia Eisentraut, Landtagsabgeordnete und Sprecherin für Digitalisierung und Wissenschaft der NRW-Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Im Gespräch präsentierten wir der Landtagsabgeordneten die Arbeit, die wir in den Projekten ATLAS (Automotive Transformationsplattform Südwestfalen), EDIH (European Digital Innovation Hub), MDZ LR (Mittelstand-Digital Zentrum Ländliche Regionen) leisten. Bei unserer Arbeit steht der Mensch im Mittelpunkt. Bei allen Transformationsherausforderungen, sei es der Klimawandel oder die Digitalisierung vor denen wir stehen müssen wir die Menschen mitnehmen. Nur wenn wir die Menschen für die Zukunft begeistern, können wir weiterhin innovativ sein. Aus diesem Grund bieten wir den Unternehmen der Automobilzuliefererindustrie, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern niederschwellige Qualifikations- und Informationsangebote.
Marios Mouratidis führt die 3D-Drucker des Labors vor
Davon konnten wir die Landtagsabgeordnete in den Räumen des Fab Lab Siegen überzeugen. Dort stehen verschiedene digitale Technologien zur Verfügung, die zum Ausprobieren einladen. Die Führung durchs Lab übernahm Marios Mouratidis, Lab-Manager. Er führte die unterschiedlichen Technologien, wie 3D-Druck, Lasercutter und VR-Brille vor. Auch von dem Engagement des Fab Labs als außerschulischen Lernort mit Fokus auf MINT-Themen. Dabei zeigte sich die Abgeordnete von dem inklusiven Charakter des Labors beeindruckt. Unabhängig von Expertise, Ausbildung und Hintergrund kann vor Ort gemeinsam experimentiert werden. Ob Mädchen oder Junge, Facharbeiter oder Geschäftsführerin, zusammen treffen sie auf neue Technologien. Gerade diese Unterschiedlichkeit fördert Kreativität und Innovation. Am Ende des Tages gehen alle mit neuen Ideen nach Hause bzw. in ihr Unternehmen. „Wir bringen nicht nur Wissen in die Stadt oder Region, sondern lernen unfassbar viel von unseren Besucherinnen“, fasste es Marios Mouratidis zusammen. Das Fab Lab lädt jeden Mittwoch zum Open Lab von 14:00-20:00 Uhr ein. Hier geht´s zum Fab Lab: Fab Lab Siegen – Die offene Werkstatt in Siegen. (fablab-siegen.de)
Kollaborierender Roboter, der zukünftig große 3D-Modelle Wirklichkeit werden lässt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner